Tischgespräch

Freitag, November 24, 2006

 

Ein komischer Traum

Eingestellt von Lorenz Müller

Ähnlich wie Johnny hatte ich heute auch einen sehr komischen Traum. Da ging es aber um eine Gruppe von Länder, die sich zwar demokratisch schimpfen, die aber in Wahrheit stinknormale Diktaturen sind. Man in dieser Welt ist es zugegangen.
Da war ein Spion, irgendwie blöd denn sowas kommt ja nur in James Bond vor, der hatte eine schwere Vergiftung von einem Element namens Polonium. Er schrieb nämlich ein Buch, indem er behauptete, dass ein paar Terroranschläge vin diesem Staat inszeniert wurden. Blödsinn gell, immerhin ist er selber schuld, Polonium ist ja eigentlich schon beim Rauchen von Zigaretten zu finden. 
Außerdem war da noch eine Journalistin. Die wurde ein paar Wochen zuvor umgebracht. Nein, es war nicht nur eine Journalistin, es waren 13. Natürlich war da neimand schuld, warum auch, wer würde denn bei Mord an regimekritischen Personen profitieren. Niemand genau.
Und dann dieser Milliardär, der wurde dem Staat zu mächtig, nein, er hinterzog Steuern. Da hat man ihn in ein Gefängnis gesteckt.
Das schlimmste an diesem Traum war aber, dass jeder von diesen Verbrechen gewusst hat, aber kein Staat etwas dagegen getan hat. Nichts davon hat die Beziehung zu diesem Land gestört. Warum lässt sich ganz schnell erklären: Gas

Ich bin übrigens schweißgebadet aufgewacht und war froh, dass in unserer Welt sowas nicht vorkommt.

Labels: ,


10:43 nachm.
Kommentare: Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]





<< Startseite

Archive

April 2006   Mai 2006   Juni 2006   Juli 2006   August 2006   September 2006   Oktober 2006   November 2006   Dezember 2006   Jänner 2007   Februar 2007   März 2007   April 2007   Mai 2007   Juni 2007   Juli 2007   August 2007   September 2007   Oktober 2007   November 2007   Dezember 2007   Jänner 2008  

This page is powered by Blogger. Isn't yours?

Abonnieren Posts [Atom]