Tischgespräch

Sonntag, Februar 04, 2007

 

BB is back. Back to basic, als das Fernsehen noch nicht niveaulos war

Eingestellt von Lorenz Müller

2000 war ein schönes Jahr. Chen Shui-bian wird Staatsoberhaupt in Taiwan,Harry Potter und der Feuerkelch“ erscheint mit einer Startauflage von einer Million Exemplaren in Deutschland, die Versteigerung der UMTS-Lizenzen in Deutschland geht mit einem Erlös von 50,8 Milliarden Euro zu Ende und in einem kleinen Kölner Stadtteil geht eine Fernsehsendung los, die die Fernsehlandschaft nachhaltig geprägt hat.

Die Rede ist natürlich von Big Brother, die Mutter... nein der große Bruder des Reality Boom im Fernsehen. Die erste Staffel war im Vergleich zu den nachfolgenden Formaten harmlos, wurde aber dargestellt, als würde man sehen wie sich der Teufel mit dem Belzebub paart. Nach hundert Tagen war der Spuk aber vorüber, mit einem Medieninteresse, dass zuvor wohl sehr selten da war. Ich erinnere mich, dass Sat.1 fünf Minuten nach Ende der Staffel einen Teletextbericht hatte. Überhaupt wurde BB von allen Privatsendern ausgeschlachtet. Stefan Raab hatte angeblich seinen Maulwurf, den gabs dann aber wirklich in Staffel 2 wenn auch von RTL, Sat.1 lieferte in Blitz Bilder vom Container und RTL2 naja, RTL2 hatte die höchsten Einschaltquoten seit Sendergedenken.

Die zweite Staffel lief dann auch auf RTL. War um ein vielfaches schlechter als die erste, hatte aber Erfolg. So ein Erfolg, dass viele andere Sender nacheiferten. RTL hatte ihr House of Love, Sat 1 hatte das Girls Camp und Pro7, naja Pro7 hatte Stefan Raab. Die dritte Staffel war auf dem gleichen Niveau und wurde deshalb auch dementsprechend von allen Leuten gemieden. Folglich "starb" BB.

Bis 2003 als sich RTL2 wieder entschloss BB noch eine Chance zu geben und es wurde wider erwarten ein Erfolg. Diesmal wurde gebättelt und es war herrlich wie sich manche Leute dumm aufführen konnten.
Eines zeigte sich aber damals schon, BB war gegen viele andere Fernsehformate eigentlich sehr harmlos und irgendwie trashig-witzig. Sex gabs grundsätzlich nur in einer dunklen Ecke mit zugezogener Decke, usw. Schlimm war die Serie eigentlich nie.

Dann entschloss man sich das ganze ein Jahr lang laufen zu lassen, ich habs mir lieber angeschaut als der Dreck, der um die gleiche Zeit gelaufen ist. Die Personen waren teilweise sehr witzig, teilweise sehr urig, teilweise sehr symphatisch und teilweise auch sehr dumm. Da ich zu dieser Zeit aber noch kein Internet besessen habe, habe ich diese Serie genossen.

Die bisher letzte Staffel war auch die schlechteste. Nur dumme Leute, dumme Ideen der Macher usw. Das damals schon miese Format wurde entgültig zerstört. Bis morgen.....


DENN DANN STARTET BB 7

Ja RTL2 traut sich wieder, ob es gut geht wird sich zeigen, feststeht dauern tut es 150 Tage und morgen wird es beginnen.
Mehr dazu ab morgen, wenn es heißt: Big Brother is watching you

Labels: , ,


9:45 nachm.
Kommentare: Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]





<< Startseite

Archive

April 2006   Mai 2006   Juni 2006   Juli 2006   August 2006   September 2006   Oktober 2006   November 2006   Dezember 2006   Jänner 2007   Februar 2007   März 2007   April 2007   Mai 2007   Juni 2007   Juli 2007   August 2007   September 2007   Oktober 2007   November 2007   Dezember 2007   Jänner 2008  

This page is powered by Blogger. Isn't yours?

Abonnieren Posts [Atom]